Freitag, 5. November 2010

Ich geh`mit meiner Laterne...

... und meine Laterne mit mir....

Kennt ihr das?
Nein, nicht das Lied, das kennt wohl
ein jeder. Mutter  geht Jahr für Jahr
wieder mit der Laterne, während das
Kind... nun gut, es hatte mal wieder
eine wichtige Aufgabe zu bewältigen....
das Seil als Abtrennung zwischen Spielmannszug
und Laternelaufenden halten/tragen... das
dürfen nämlich nur die Großen...

Heute war Lichterfest im Kindergarten/Hort.
Bis heute Morgen war es ja noch recht feucht...
aber heute Abend zum Glück nicht mehr.

Darf ich vorstellen?
Mr. Zombie
Die Kinder haben sie im Hort gebastelt.
Leider kann man das gar nicht gut
erkennen, wie die in Natura ausschauen.
Der Stock ist unten befestigt und es
wird dann quasi wie eine Fackel getragen.
Das ganze Kindergartengelände wird von
Massen Lichtern gesäumt... es müssen Hunderte
sein und die armen Erzieher, die alle Teelichte
anzünden müssen!

video
Mein Licht geht aus, wir gehn nach Haus...

Kommentare:

  1. Ey, schön!!! Unserer steht noch bevor, am 11.11. ist Martinsumzug. :o) Die Herausforderung für mich ist immer mit dreien in so einem Umzug mit zu wackeln und keinen dabei zu verlieren...
    Übrigens: Cooler Mr. Zombie. ;o)
    Ganz liebe Grüße und gute Nacht, ich mach die Laterne jetzt aus!!!
    Juliane

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ann, meine Jungs sind ja leider aus dem laternenalter raus und ich frage mich gerade ,ob man wohl auch nur als"Grosse" zum Laternenumzug gehen kann.Vileeleicht sollte ich mir ein "Alibikind " suchen....???
    Zu dem Foto im Post...das Firmengebäude hat echt gigantisch geleuchtet, ich muß mal bei Tag hinlaufen und sehen ob die Fläche aus Glas oder was auch immer besteht..solche Schnappschüsse empfinde ich echt als Geschenk!!!

    Gute Nacht!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. wahnsinns tolle Lichterbilder ....und die Zombilaterne total toll .....mal was anderes!
    Meine Kids sind leider aus dem Latennenumzugsalter raus ...schade, ich hab das immer soooo geliebt!
    lieben Gruss
    Martina Paderkroete

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ann, mein Licht geht auch gleich aus! Ich bin heute sooooooo müde! Sonst sagst du das immer als erste :-)

    Ich finde es super schön, wenn Kindergärten - Kerzenanzünden hin oder her - sich die Zeit nehmen und den Kids diese wunderschöne Tradion bieten. Schade, dass es nicht mehr überall gemacht wird. Und Mr. Zombie ist 1. Sahne. So richtig zum Gruseln und Fürchten und weglaufen und sich am Band festhalten! *nick*

    Genießt das Wochenende - vielleicht morgen mal ein paar Kekse backen. Nur so zur Probe und für den Farbtest ;)

    Ganz liebe Grüße

    Tine

    AntwortenLöschen
  5. Nee, DU stehst natürlich vor keinem Test. Aber Frau braucht doch immer irgendeinen Grund, um dieses oder jenes machen zu können. Wie z.b. Laterne gehen ohne Kind oder auf dem Spielplatz schaukeln. Kind ist ja das Alibi. Und so eben auch beim Kekse backen. Die sollen ja gar nicht für Weihnachten sein. Eher zum testen, ob sie immer noch 11 Minuten im Ofen bleiben müssen oder in diesem Jahr nur 10,5. Ob vielleicht die Butter anders wirkt? Vielleicht ist ja das Mehl feiner, weil die Asiaten so viel davon essen (angeblich) ;)

    Früher, also vor Lichtjahren, habe ich immer am Buß- und Bettag gebacken. War ein Klassetag dafür. Dann wurde er abgeschafft. Meine Kekse im ersten Jahr auch. Irgendwann habe ich zwischendurch welche gebacken. Auch gut. Und heute backe ich sie, wenn ich Lust dazu habe. Sogar im Mai oder August.

    In den ersten Jahren hatte ich hier wirklich Probleme mit Weihnachtsdeko. Jetzt nicht mehr so. Es gibt zwar keine Nadeltannen (wäre auch blöd bei den Temperaturen), aber Deko muss jetzt trotzdem sein. Nicht viel. Eher sparsam und dem Wohnstil angepasst. Auch farblich. Rot ginge gar nicht. Grün auch nicht. Gold schon überhaupt nicht und Silber hatte ich zu lange. Irgendwie merke ich es gar nicht mehr, wenn ich draußen bei 28 oder 30° Weihnachtssterne bastle. Mich leitet da eher der Gedanke: bald ist Weihnachten. Allerdings gehen auch nur Teelichter. Alle anderen würden nach spätestens 1 Tag den Totalhänger bekommen und mit dem Docht nach unten zeigen;)

    Ich gehe jetzt auch schlafen - die letzte Nacht war zu oft unterbrochen.

    Schlaf gut

    Tine

    AntwortenLöschen
  6. Das kenne ich ganz genau. Jetzt sind meine Kiner zu groß dafür, aber ich habe wunderschöne Erinnerungen.
    Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie ich in mühevoller Arbeit eine Laterne gebastelt habe. Aber meine Sohn ( er war damals noch im Kindergarten) fand das albern und ist doch dann tatsächlich nur mit Stock und Birne los. Wir lachen heute noch Tränen darüber. Aber so sind Kinder und das bringt die schönen Erinnerungen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Wenn ich Deine Bilder so sehe und den Text lese muss ich an meine Kindheit denken. Oh, St. Martin war immer aufregend, die Lichter, die eigenen Laternen und danach die Martinstüte. Doch davor kam das Singen an den Haustüren und Geschäften....

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende,
    herzlichst,
    Karin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ann,
    Ja, bei mir steht der Laternenumzug, resp. Räbeliechtliumzug wie er bei uns heisst, noch bevor und zwar am Mittwochabend. Meine Kinder werden wohl nicht mit dabei sein...ausser sie wollen helfen. Ich darf jedes Jahr an den Umzug weil ich ihn organisiere ;-))). Wir singen übrigens das Lied in Berndeutsch ;-))) und dort gibt es kein das Licht ist aus ich geh nach Haus ...wir sind halt schon von Klein an Sumpfhühner und Sumpfhähne..lach!!!!
    Liebe Grüsse
    Hanni

    AntwortenLöschen
  9. Meine Jungen sind ja schon erwachsen damit hat sich das Laterne gehen erledigt.
    Die ersten Jahre waren immer sehr schön, zum SChluß nicht mehr. Da wurden dann am SChluß Martinsbretzel verkauft, jedes Kind wollte eines haben und so hieß es die letzten Jahre dann, Ich renne mit meiner Laterne.
    Das habe ich zwei mal mitgemacht und dann nicht mehr.

    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Ann...
    ich freu mich schon soooooooooooooo auf nächsten Donnerstag.. da ist bei uns Laternenumzug.. Danke für den suuuper tollen Post ;O)ich freu mich jetzt gleich noch mehr.
    mein Lieblingsmartinslied ist: Komm wir gehn Laterne laufen ;O)
    ein schönes WE..ggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschöne Laternen.Ich habe nur noch ein Kind was gehen würde.Meine anderen Kids sind alle aus dem Alter.Leider wurde unser Laternenfest wegen dem Sturm und Regen abgesagt.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. WAHNSINN !

    Wie oft habe ich in den letzten Tagen vom Lütten den Spruch gehört: "Aber eine Zombielaterne kann man ja auch gar nicht basteln...."

    Man kann offensichtlich doch and I´ll try my best.

    Schöne Stimmen haben Eure/ihr Eltern übrigens, wirklich!

    Lieben Gruss aus Köln

    Lil

    AntwortenLöschen
  13. Labimmel, labammel, labum! Da muß man als Textdichter erst einmal drauf kommen. Ob der sich wohl gedacht hat, das sein Lied viele Generationen landübergreifend jedes Jahr wieder von Mann, Frau und Kind herzerfrischend gesungen wird?

    Liebe Rosinengrüße

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Ann!

    Super schönes Lichtermeer!
    ich habe die Laternenzüge geliebt, jetzt zünden wir noch Kerzen zu Hause an!

    Wünsch dir ein wunderschönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen
  15. Mir stehts noch bevor, am 10.11. - das mit der Laterne gehen. Wobei meine Tochter die ersten 5 Minuten durchaus noch selber trägt ;-)
    Euren Mr. Zombie würde sie bestimmt gar nicht tragen - gruseliger Kerl!

    Idee fürs Weihnachtsgeschenk für die Erzieherinnen: schönes Stab-Feuerzeug :lol:
    LG
    Betsy

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Ann,
    jetzt weiß ich natürlich welchen Laden du meinst!!! Kann gar nicht glauben, dass er nicht mehr da sein soll! Ein Zeichen, dass ich meine Freundin länger nicht gesprochen habe, was ich jetzt mal dringend nachholen muss! Das wäre ja furchtbar schade, wenn es den Laden nicht mehr gäbe! Halte dich auf dem Laufenden!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  17. Schööööööön, liebe Ann!
    Ich mag die Latrnen- und Lichterzeit! Schon als Kind habe ich mich darauf gefreut und auch meine Kinder lieben es, Laternen zu basteln - auch solche für die Wohnung und damit Licht in die dunklen Abende zu bringen!
    Das Lichtermeer ist faszinierend!

    Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ja, meine Tochter war sehr krank und hatte einiges durch in den ersten drei Jahren, aber seitdem geht es ihr nun mindestens 100% besser! Zwar noch nicht alles super und Medikamente sind noch von nöten, aber kein Vergleich zu früher und wir sind so wahnsinnig froh und ich bin immer wieder so dankbar, was sie doch alles geschafft hat - du hast Recht - Gesundheit ist wirklich unser höchstes Gut - ohne die ist alles nichts!

    Glückwunsch übrigens zum Award!

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  18. Wunderschöne Lichterbilder sind das. Da denkt man doch sofort an seine Kindheit zurück! Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende und sende liebe Grüße. Tanja

    AntwortenLöschen
  19. Das war sicher eine Menge Arbeit. Aber ich denke, die strahlenden Kinderaugen machten das wieder wett. Das ist ja ein richtiges Laternenkonzert. Sieht Klasse aus. LG Inge

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Ann,
    was für ein Lichtermeer !Aber pssst, ich vertraue dir hier mal was an :Ich hasse es Laterne zu laufen!Also so, mit meinem Kind ganz alleine,jo, das geht klar,son bisschen laufen,son bisschen klönen,son bisschen im Dunkeln und son bisschen singen - prima!Aber das ganze als Massenveranstaltung,ne nich meins,warum auch immer ;o)!Aber da hilft kein Jammern, am 11. bin ich dran, mit der ganzen ersten Klasse,puuuh!Gute Nacht und weltallerschönste Träume, Petra

    AntwortenLöschen
  21. Wahnsinn, das sind ja echt viele, liebe Ann! Solche Laternen kenne ich auch noch. Ich mochte auch gern Laternegehen :-) Es kam natürlich drauf an, wie die Veranstaltung insgesamt war ... Aber das ist jetzt schon ziemlich lange her. Und wenn ich davon mal was erzähle, ernte ich nur unverständige Blicke ;-) Jungen ...

    Danke auch für Deine lieben Zeilen. Ja, so ändert sich das. Bei uns gabs in der Hinsicht auch unterschiedliche Zeiten. Und mit meinem Vater wars mit dem Schenken auch nicht ganz so einfach. Manchen Menschen kann man schwer schenken, entweder sie haben "alles" oder keine Hobbys - irgendwas ist immer ... und das zwanghafte Schenken ist auch so ein Krampf - da werden sich auf den letzten Drücker noch die Hacken abgelaufen - naja und das mit dem genauen Gegenwert - dann kann man sich sein Geschenk gleich selbst kaufen ... insofern nehmen wir das seit einer Weile nicht mehr so eng.
    Ein bißchen bin ich noch hier, aber bald geht es los.
    Gute Nacht und liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  22. ...rabimmel, rabammel, rabumm... :-)

    Hallo liebe Ann,

    vielen Dank für deinen Besuch bei mir. Hiddensee kann ich dir als Urlaubsziel wirklich sehr empfehlen, deine Kinder hätten bestimmt auch ihren Spaß dort. Sollte es dich dort auch einmal hinziehen, geb ich dir gern ein paar Tipps.

    Euer Lichtermeer ist richtig beeindruckend. Es ist toll, wie man mit so wenigen Mitteln solch eine Wirkung erzielen kann!

    Ganz liebe Grüße

    Binele

    AntwortenLöschen