Mittwoch, 27. Januar 2010

Die Eismalerin

Heute mal ein Bücherspiel,
welches ich hier gefunden habe:

Schlage das NÄCHSTLIEGENDE Buch
auf und zitiere den 5. Satz auf Seite 56...

Sie versuchte, ihn mit zusammengepressten Lippen
durch die Nase herauszuschnauben:
"Sie hätte einfach die Wahrheit sagen können."

Dieser Satz ist aus
"Die Eismalerin" von Kristin Marja Baldursdottir



Dieses Buch lese ich derzeit gerade,
allerdings konnte ich mich in diese
Materie noch nicht so richtig einlesen....
außerdem wird´s einem dann gleich
nochmal kälter im Bett, da es in Island spielt.

Also: wer Lust hat, kann einfach genauso mitmachen.

Viel Spaß!

Kommentare:

  1. Liebe Ann,
    witzige Idee...
    Also, mein nächstliegendes Buch musste ich erst mal vom Nachttisch holen... und wenn ich das Spiel richtig verstanden habe, muss ich nun daraus einen Satz "vorlesen".
    Nun denn, hier S.56 Satz Nr.5: "Muscheln, herrlich!" jubilierte Langhammer, und Kluftinger griff sich resigniert ein Stück Brot aus dem Korb.

    aus *Rauhnacht* von Volker Klüpfel und Michael Kobr
    Bin großer Fan dieser Lokalkrimis aus dem Allgäu.
    GGLG Ute

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe mein Buch auch vom Nachttisch geholt und zitiere den 5.Satz auf Seite 56.

    Ich ging nach oben und räumte ein paar Bücher aus, als ich unter der Tapete etwas grünes blitzen sah.
    Aus *Muschelseide* von Federica De Cesco.
    Ein sehr schönes Buch. Ich habe es fast durch.
    Liebe Grüße, Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine lustige Idee. Mein Satz ist :
    In den unbeheizten Kirchen legte man unter den Altarschemel,auf den der Priester niederknien würde ,ein Bärenfell.
    Aus * Der Wald * von Kerstin Ekman

    LG Patricia

    AntwortenLöschen
  4. Die Idee ist ja witzig...
    Hier mein Satz: Kaum hatte ich ein großes Büchel abgeschnitten, roch es sofort nach Erde und Küche, obwohl die krausen Blätter schon ziemlich gelb waren.
    Aus "Der Geschmack von Apfelkernen" von Katharina Hagena

    Viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Hallihallo meine Liebe.... oh je ich les gar nicht viel..... am liebsten Dekohefte. Aber ich hab heute meinen kleinen Max unser Lieblingsbuch vorgelesen: Weißt Du eigentlich wie lieb ich Dich hab.....von Sam Mc Bratney:
    Dann kuschelte sich der große Hase an den kleinen Hasen und flüsterte lächelnd: Bis zum Mond.... und wieder zurück haben wir uns lieb."
    ( Ich hab dieses Buch auch auf bayrisch: Woaßt du ibahapts, wia gern dass i di mog??? von Ottfried Fischer :-))))))))))))))))))))))

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Ann,
    das ist ein tolles Spiel, dieses Buch - Spiel.Ich probiere es gleich aus.
    Vielen Dank, für Deinen leben Kommentar auf meinem Blog. Schade, dass Dein Wunsch von Drillingen nicht in Erfüllung gegangen ist. Kinder sind ja nun mal Engel auch wenn drei Gleichaltrige Geschwister ziemlich oft viele Teufeleien aushecken können.

    Hab einen schönen Abend.

    Liebe Grüße Kathi

    AntwortenLöschen