Dienstag, 5. Januar 2010

Fisch über Fisch...

...gibt es bei uns z.Zt.
Zu Weihnachten habe ich in der Firma
von einem Geschäftspartner
reichlich frischen Fisch
geschenkt bekommen - direkt
geliefert vom Fischereibetrieb
an der Nordsee!

Dieser muß jetzt nach und nach
verarbeitet werden.

Da auch einiges an Lachs dabei
war, gab es heute ein schnelles
Gericht
"Lachs aus dem Ofen"



Sieht jetzt nicht spektakulär aus und ist
es auch nicht, aber als schnelles
Alltagsgericht gut tauglich.

Die Zutaten für 4 Personen:
1 kg Lachsfilet
4 Tomaten
3 Zehen Knoblauch
etwas Basilikum
2 Zwiebeln
2 Becher Creme Fraiche (ich nahm es mit Kräutern)
weißer und schwarzer Pfeffer (vorzugsweise aus der Mühle)
Salz
Olivenöl
Saft einer Zitrone

Zubereitung (ca. 30 Minauten):
Lachs in 4 Stücke schneiden und mit Öl und Zitronensaft beträufeln, pfeffern und salzen
Zwiebel in Ringe schneiden, kurz blanchieren
Tomaten häuten und würfeln
sowie Knoblauch in kleine Würfel oder Scheiben hacken
Basilikum zupfen

Den Fisch portionsweise auf Alufolie legen und alles auf
den Filetstücken verteilen.
Folie locker schließen und das Ganze bei 200 ° C gute
30 Minuten im vorgeheizten Backofen garen.

Anschließend Folie öffnen und die Creme Fraiche darüber verteilen
(ich selbst machte sie eher darüber und ließ es mit "überacken").

Dazu gibt es Baguette pur oder mit Aioli.

Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Oh,wie lecker!!!! Ich liebe Fisch:-)))
    Lasst es euch schmecken:-))
    Lieben Gruß Kiki

    AntwortenLöschen
  2. Oh, daß hört sich super an. Werde ich sicher in nächster Zukunft ausprobieren!
    Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich sooo lecker an.
    Wegen mir könnte es bei uns öfter Fisch geben, aber dann wollen die Kids immer was anderes, weil die keinen Fisch essen, nicht mal Fischstäbchen.
    LG Polly

    AntwortenLöschen
  4. Das ist sicher köstlich! Toll- an guten Fisch kommt man ja selten wenn man nicht direkt an der Quelle sitzt!
    Herzige andrellagrüße

    AntwortenLöschen
  5. Danke liebe Ann für deinen so lieben Kommentar!
    Ich werde dir berichten wie es mir ergangen ist!
    Liebe Grüße
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. Fisch frisch aus dem Norden - wie köstlich! Danke fürs Rezept!
    Vor Weihnachten war ich zusammen mit meinen Schwedisch-Freunden in einem kleinen schwedischen Retaurant. Da gab es lax, sill, räkor, ... sooo lecker!
    Liebe Grüsse
    Doris

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht sehr lecker aus. Werde ich wohl mal nachkochen :)

    LG Shippymolkfred

    AntwortenLöschen