Samstag, 27. Februar 2010

Eigentlich...

.... schaue ich nicht so gerne "Wetten,daß..." - aber Kullerbüs
Jüngster liebt das in letzter Zeit (natürlich nicht bis zum Ende,
zuvor rafft es ihn auf dem Sofa schon immer dahin ins Reich der Träume).

Aber nur diesem Umstand habe ich es zu verdanken, daß ich "ihn"
sah, "meinen" Kevin Costner!




Ich liiiebe blonde Männer (Schweden, Dänen - nun gut, evtl. auch Amerikaner
oder Deutsche oder so.... "Hauptsache blond!" *grins*).

Nun ja, dazu gibt es noch eine kleine Geschichte,
denn Kevin Costner traf ich mal höchstpersönlich,
ich hatte in einem Preisausschreiben gewonnen - mit
Kino-Premiere, "VIP"-Treffen und After-Show-Party!
Als ich den Anruf mit der Gewinnmitteilung ein paar Stunden
vor Beginn der Veranstaltung erhielt, wäre ich fast in Ohnmacht
gefallen, haha. Habe ich IMMER gesagt (positives Denken...),
ich sei mir sicher, ich würde ihn mal persönlich sehen...
Nun gut, daß es mich nicht unbedingt nach Hollywood verschlagen würde,
war klar... und als dann dieses Preisausschreiben war, war ich
ja Feuer und Flamme und war mir sicher, ich würde gewinnen!
Siehe da!

Ich habe natürlich auch ein Autogramm von ihm - aber ich
"Dusselige Kuh" hatte damals keine Lust, einen Fotoapparat mitzunehmen,
weil ich nur ein kleines Täschen mit hatte... nee, sowas Blödes!!!

Jedenfalls hatte ich ja nur ein paar Stunden Zeit, da lief ich dann
noch durch die Stadt, um irgendwas Passendes an Klamotten für
so ein "Event" zu finden... aber wie es immer ist, findet man genau
dann NICHTS - ich fand dann lediglich ein paar Schuhe/Stiefel,
die ich späterhin meine Kevin Costner-Gedächtnis-Stiefel nannte.
Und gerade diese Woche gab ich sie in die Altkleidersammlung...

Das war mein Ausflug nach "Hollwood" ...

Hattet Ihr auch schon mal so ein Erlebnis der "besonderen Art"?

Kommentare:

  1. Liebe Ann,

    also Kevin Costner ist schon ein ganz toller Mann-und ich finde es klasse,das Du die Chance hattest ihn persönlich kennen zu lernen---schade nur, und das ,weil ich die Namensgebung für Deine Gedächtnisstiefel so toll finde,das Du sie ausgerechnet nun in die Altkleider gegeben hast-ich glaube das hätte ich nicht übers Herz gebracht :)
    olch ein Erlebnis,Nein,damit kann ich nicht dienen-macht mir auch nichts aber ich finde es eben sehr schön das Du für Dich diesen Traum erleben konntest

    Alles Liebe und hoffentlich einen weniger verregneten Sonntag als er hier gerade ist
    Monica

    AntwortenLöschen
  2. Da sieht man mal wieder, wenn man etwas wirklich will, dann klappt das auch - selbst wenn es soetwas "Verrücktes" ist!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ann,
    das ist ja der absolute Wahnsinn. Du hast Kevin Costner getroffen, unglaublich. Das war bestimmt ein tolles Erlebnis. Er ist bestimmt total nett und charmant, oder? Ich hatte leider noch kein vergleichbares Erlebnis aber vielleicht kommt das ja noch (o:.
    Ganz liebe Grüße
    Anja
    L

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Ann,
    nein so ein tolles Erlebnis hatte ich leider noch nicht....ist ja der Hammer!!!! Mein Tom und ich haben gestern auch Wetten dass geguckt, denn mein Mann schaut momentan nur Olympia... Da verdrücken wir uns immer...Kevin Costner live... da beneide ich dich wirklich.... Musste soooo mit den Stiefeln schmunzeln hi hi hi...Klasse Erlebnis!!!! Viele viel liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, liebe Ann ...

    nein! Mit so einem tollen Erlebnis kann ich natürlich auch nicht dienen - ich habe es mal bis zu Chris Howland, Vico Torriani, Trude Herr, etc. pp. geschafft, aber das ist schon sooooo "asbach-uralt-lange her" - wahrscheinlich kennst Du diese Künstler gar nicht mehr ... ;)))))
    Und den Kevin habe ich gestern auch verpasst ..*seufz*.. ich oute mich als DSDS-Fan, habe zwar in den Pausen auf ZDF umgeschaltet, aber da war er leider schon wieder fort.
    Deine kleine Geschichte ist zu köstlich! Danke, dass Du sie uns erzählt hast!!!

    Einen ganz lieben Gruß schickt Dir
    *Angela*

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Ann,
    nein, so jemand richtig Berühmten hab ich auch noch nicht getroffen, schade, aber Kevin Costner wär schon was. Die Stiefelgeschichte ist
    ja spitze, total verrückt.
    Liebe Grüße und schwelge noch ein bißchen in Erinnerungen, grins...
    Silvia

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ann,
    ja, so eine ähnliche Geschichte habe ich auch! In Leipzig besuchte ich ein Konzert, nicht irgendeines, sondern das, meiner (damaligen) Lieblingsband U2. Durch einen blöden Zufall hatte ich am Ausgang des Backstage-Bereiches meinen himmelblauen Trabi-Kombi geparkt. Nachdem das Konzert zu Ende war, trabte ich in Richtung Auto und war noch ganz beseelt... setzte mich "in" die Kofferraumklappe und starrte vor mich hin. Plötzlich öffnete sich der Backstagebreich und eine Limosine vor ein Stück vor und hielt an, jemand stieg aus und ich traute meinen Augen nicht: Bono! Der Traum meiner schlaflosen Nächte. Ich den Eddi*ng gepackt und den Fotoapparat... bekam ein Foto, ein Hand-shake und ein Gespräch. Das gleiche passierte mit allen anderen Bandmitgliedern... ich war sooooo selig! Am nächsten Tag wollte ich den Film aus dem Apparat nehmen und traute wieder meinen Augen nicht: DA WAR GAR KEINER DRIN! Vor Wut habe ich so gegen den Türrahmen mit dem Fuß gehauen, daß er noch wochenlang weh tat! Sollte wohl nicht sein!
    So, Ende des Berichtes!
    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ann!!
    Das ist ja eine tolle Geschichte!!!Kevin Costner...der ist echt cool :o)

    Da fällt mir ein Erlebnis ein, das ich im letzten Jahr hatte. Meine Freundin arbeitete derzeit bei einem Gestüt hier in der Nähe und rief mich eines Tages ganz aufgeregt an, dass sie nachmittags mit Sarah Connor einen Ausritt machen würde und ob ich nicht schöne Fotos machen wolle. Na klar!! Nachdem ich S.C. versicherte, dass ich nicht von der Presse bin, machte ich Superfotos (wie versprochen, habe ich die Bilder nicht an die Presse gegeben). Aber ich wollte , dass sie die Bilder bekommt. Da ich Angst hatte, dass sich vielleicht jemand anders an den Bildern bereichern könnte, wollte ich sie persönlich bei ihrer Mutter abgeben. Ein paar Monate später waren mein Mann und ich geschäftlich in der Gegend und klingelten an dem großen Tor vor dem Wohnhaus. Es machte keiner auf, statt dessen ging ganz langsam das Tor auf und Sarah und ihr Beifahrer fuhren mit ihrem Auto vor. Sarah machte das Seitenfenster auf und ich gab ihr die Bilder, worüber sie sich sehr freute. Als sie weiterfuhren, sah mein Mann mich an und sagte: Boah...das war Marc Terenzi!!! "Na und", lachte ich unbeeindruckt, "schließlich war es nicht George Clooney" :o))))!!!!!!

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ann,
    Mit jemand richtig berühmten kann ich leider nicht dienen. Aber ich hatte mal die Chance bei Thomas Gottschalks late Night Show (1992)als Background-Sängerin aufzutreten. O je, ich weiß gar nicht mehr für welchen Sänger. Meine Freundin kannte den Manager und sollte nach München kommen. Was ich nicht wusste, bei diesen Produktionen (zumindest damals) wurden gar keine echten Sängerinnen eingesetzt, sondern Statisten, die so tun als ob. Da ich aber schon im 7. Monat schwanger wa, und mit meinem Bauch nicht ins Fernsehen wollte habe ich abgesagt. Im nachinein frage ich mich immer, ob ich eigentlich da ganz bei Sinnen war, oder ob mir die Schwangerschaftshormone das Gehirn vernebelt hatten.
    Heute würde ich mit Handkuss zugreifen - obwohl mein Gewicht inzwischen genauso viel ist wie damals - und ich bin nicht Schwanger :-( Seitdem muss ich im Fernsehen auch immer daran denken, ob die Backgroundsänger echt sind...
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Ach, Herr Costner... ich fürchte nur, dass er nicht mehr echt blond ist :-)))
    Grüße von
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen