Mittwoch, 17. August 2011

*Der Ernst des Lebens*

... begann Montag *mal wieder* für uns:
Einschulung des Jüngsten auf`s Gymnasium...

Die Schultüte wurde zwar gerne genommen geleert,
musste jedoch Zuhause bleiben, ganz klar *lach*!
Nun gut, ein Foto durfte ich auch noch machen
es muss ja keiner sehen...
...hier gab es noch ein paar kleine Überraschungen...

Und heute widme ich mal einen ganzen Post dem
Thema *Schule*. Aufgrund von meinen leidigen
Speicherplatzproblemen konnte ich das zu gegebener
Zeit nicht posten, so hole ich das jetzt einfach noch nach...
Ende Juni hatten wir unser Abschiedsfest von der 4. Klasse.
Die Elternvertreter hatten alles bestens organisiert,
aber schon zu der Zeit spielte ja auch das Wetter nicht mit
und es regnete den ganzen Tag...
Wir hatten eine große Grillhütte auf dem Gelände gemietet
und standen z.T. in Winterjacken (ich) dort umher...
Es war ja gemütlich, aber nicht so das, was man sich
von einem Sommerfest verspricht...


Es wurde gegrillt und jeder brachte etwas mit
(ich einen griechischen Salat, dessen Rezept ich zum ersten Mal
ausprobierte) sowie eine tolle Torte (ohne backen), die ich
leider vor lauter Streß frühmorgens vergaß zu fotografieren, mmppff)

Die Kinder waren die meiste Zeit draußen,
aber irgendwann auch völlig durchnäßt
Die Grillhütte bot 100 Menschen Platz!
Eine Schatzsuche (Jungs gegen Mädchen) gab es auch...
da ist es ja fast trocken *hoho*

Der Lehrer wurde noch mit kniffligen Quizfragen gequält und
bekam schöne Abschiedsgeschenke, die ihm bei seiner Dankesrede
die Tränen in die Augen trieb... und den Müttern damit auch
*schnief*
Mein Sohn war hinterher sichtlich "beeindruckt", dass sein Lehrer
so reagiert hatte...und trieb ihm abends die Tränen in die Augen...
Es war im wahrsten Sinne des Wortes ein feuchter Tag!!
(Schleswig-Holsteiner erraten vielleicht, wo wir waren?)

Dazwischen lag das Kennenlernentreffen in der neuen Schule
und das Wissen, in welche Klasse man kommt.
Leider lief es für meinen Sohn ganz anders als "erwartet"
und so war (und ist) die Traurigkeit über so manches
programmiert und vorprogrammiert...
So kamen Abschiedsschmerz und "Anfangsschmerz" zusammen...

Ja, und dann war schon der letzte Schultag gekommen...
*schluchz*...
Morgens hatte der Lehrer noch eine tolle Dia-Show
zusammengestellt, Bilder aus 4 Jahren Grundschulzeit,
untermalt von toller und passender Musik!
So nett gemacht.
Später wurden die 4. Klassen dann noch mit der
ganzen Schule verabschiedet auf dem Schulhof mit
kleinen Gesangsdarbietungen usw.
Davon kann ich ja jetzt leider keine Fotos zeigen...
Ja, und dann war es vorbei...
viele Kinder weinten und auch den Müttern standen
die Tränen in den Augen...
Wir sind dann noch mit einer paar Müttern und
Kindern in die Eisdiele gegangen und haben uns
getröstet, bevor wir in die Sommerferien
auseinandergingen...
Ja, nun geht das jüngste Kind also in die neue
Schule, war gestern ziemlich unglücklich, heute
noch halbunglücklich...
dazu kommt Busfahren (und gleich mal vergessen
Fahrgeld zu bezahlen, seufz...), alles neu halt.
Und heute noch wieder eine Menge an "Utensilien" für
die Schule besorgt. Wünche gibt es immer...
*****
Das war es für hier und jetzt!


Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Ann!

    Oh! Ich hätte sicher auch geweint. Der nun endgültige Abschied aus dem Kindergarten war auch ziemlich feucht;) Schade, dass euer Abschiedsfest so ins Wasser gefallen ist. Aber es sieht wirklich sehr gemtlich aus. Am Lagerfeuer...mit Marshmallows (lecker:)). Das hat schon was. Allerdings wohl wirklich eher im Herbst.

    Dass ich deinem Sohn alles alles Liebe auf der neuen Schule wünsche, hab ich ja schon geschrieben. Ich bin mir sicher, dass all die Anfangsschwierigkeiten schnell vergessen sind. Busfahren wird zur Routine und nicht ganz so geliebte neue Klassenkameraden zu fast besten Freunden...

    Ganz liebe Grüße,

    Diana

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Bericht, denn genau DAS steht uns dies Jahr bevor!!! Wobei ich denke, der Abschied wird nicht soo schwer fallen, da a) die aktuelle Klassenlehrerin die Klasse nur dieses Schuljahr hat (es gab 3 Wechsel!!) und dazu die Schule noch abgerissen wird, was von der Atmosphäre auch nicht so toll ist. Welche Schule es dann wird, mal sehen, vielleicht eine im Ort, dann hat er zumindest den selben Schulweg...
    Kindergarten damals war überhaupt kein Problem, bei der Abschiedsfeier saß mein Sohn fast die ganze Zeit auf meinem Schoß und fragte, wann er denn jetzt endlich gehen DARF :-)) Und dann ist er nie wieder hin.
    Trotz allem einen guten Start!!!!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  3. PS: Ich denke, daß ein Neuanfang immer schwer ist, aber Dein SOhn wird es sicher gut meistern!!

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Ann
    ich wünsche Deinem Sohnemann eine glückliche Zeit in der neuen Schule. Das wird schon noch anders werden, wenn er erstmal Freunde gefunden hat. Dann wird auch er lachend am Morgen in den Bus einsteigen. Ich finde das immer toll, wie gross und selbstständig unsere Kinder Schritt für Schritt werden. Auch wenn es manchmal ein kleines Tränchen kostet...
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ann,
    wir hatten gestern auch Einschulung ins Gymnasium mit dem Jüngsten...zum Glück ist diese Schule auch bequem mit dem Fahrrad zu erreichen...Der Abschied von der Grundschule war bei uns diesmal nicht so tränenreich wie damals bei den Mädchen, die auf eine andere, viel kleinere (nettere) Schule gingen. Eigentlich waren fast alle Kinder und fast alle Mütter froh, dass es ein Ende hat...wir (d.h. die Kids hatten nicht so viel Glück mit der Klassenlehrerin) ...ist das nicht schade??
    Umso mehr möchte Sohni jetzt neu durchstarten in der neuen Schule....eine kleine Schultüte gabs bei uns auch, hihi die nehmen sie denn doch noch gerne...;O))
    Ja jetzt werden sie groß....viel Glück auch für deinen "kleinen" Mann und dass er sich schnell eingewöhnt! (...und na klar weiss ich wo ihr gefeiert habt :O)))
    Alles Liebe,
    Tini

    AntwortenLöschen
  6. ...ich habe ja schon fast so geheult ;o), obwohl ich gar nicht dabei gewesen bin ;o)!Ja, Schulkummer, den haben wir hier auch gerade,also so den Anfangsschmerz ;o)...von wem bekommen wir eigentlich Goldmedallien für gutes Zureden, fällt mir da gerade ein ;o)?Ich hoffe, dass dein Kleiner-Großer sich ganz schnell in die neue Schule und Klassengemeinschaft einlebt und es ihm dort so richtig gut geht!Alles Liebe für euch,Petra

    AntwortenLöschen
  7. Oh, jaaaaaa.... Ich denke, mir wird es nächstes Jahr wieder so gehen. *schluck* Letztes Jahr war es bei unserer Großen schon sehr tränenreich und im nächsten Jahr wird mein Sohni Abschied vond er Grundschule nehmen... Unsere Jüngste hatte vor kurzem Kindergartenabschied... Auch SEHR tränenreich - allerdings bei Mama und Erzieherinnen, nicht bei unserem Kind. :o)
    Ist schon immer komisch, wenn ein Lebensabschnitt zu Ende geht... *seufz*
    Ich find´s ja lieb, dass du deinem Sohnemann eine Schultüte gepackt hast!
    Unsere ist auch schon fertig, bereit für den allerallerersten Schultag von VIELEN...
    Ganz liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  8. Ist ja fast wie bei uns! Unser Großer hatte letzte Woche seinen ersten Tag auf dem Gymnasium. Der Abschied von der Grundschule ist ihm allerdings gar nicht schwergefallen. Unser Abschiedsgrillfest der 4. Klasse war ebenfalls verregnet, trotzdem sah's bei Euch viel netter aus!
    Gymnasium ist schon aufregend jetzt. Er muss nun auch Bus und Zug fahren; vorher konnte er immer schön laufen. Wir haben allerdings die Fahrkarte vorher von der Schule bekommen.
    DEN Schulranzen haben wir jetzt auch! Lediglich ein anderes Design (Mystery irgendwas)!
    Ach ja, und die anderen Kinder in der neuen Klasse sind alle komisch! Mal sehen, ob sich das wieder gibt!
    LG, Bianca

    AntwortenLöschen
  9. Hej liebe Ann ,
    das kenne ich auch, die Anfangsprobleme bei einem Schulübertritt.Die Angst ob alles klappt, z.b. mit dem Busfahren.Mein Sohn hatte sich am Anfang öfters verfahren.
    Ich wünsche deinem Sohn ganz viel Spaß und Freude an seiner neuen Schule.
    Liebe Grüße
    Kersti

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Ann,
    ich kann es nachvollziehen... so viele Tränen! Meine Enkelin wurde heute eingeschult - und meine Tochter hatte in der Kirche einen dicken Kloß im Hals. Als vor uns eine Mutter anfing zu weinen, war es um sie auch geschehen. Aber ist doch schön, wenn man Gefühle zeigen kann. Und gut auch, dass man überhaupt berührt wird von solch emotionalen Momenten. Das ist das Leben! Besser als jedes Computerprogramm!!
    Ach - übrigens - seid ihr in Tolk gewesen??

    Liebe Grüße, Karina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Ann,
    ich wünsche Euch alles Gute für den Schulanfang!!!
    Nicht lange und der Alltag ist eingekehrt :-))
    Allerliebste Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  12. Alles Gute für den Neu-schul-anfang! Süß, ich habe für meine Töchter damals auch kleine Shcultüten gebastelt, die zuhause liegen blieben und lange-lange aufbewart wurden. Sehr spannende Zeit. Liebe Grüße, éva

    AntwortenLöschen
  13. und ich dachte schon, da kommt ein kleiner in die Schule.
    Ja, das kenne ich alles auch noch, liegt bei uns ja schon etwas länger zurück ;-)
    Geweint hat bei uns aber nie jemand, nicht mal die Mädels. Meine Jungs haben ihre Schulen ganz gern gewechselt und neue Leute kennengelernt. Nur so ganz nach Wunsch läuft es nicht immer, z.B. was Freunde in gleiche Klassen betrifft. In weiterführenden Schulen läuft dann doch manches auseinander, aber dafür gewinnen sie neue Freunde. Schultüten wollten meine später dann nicht mehr, Jungs können da ja ganz "eigen" sein ;-)

    Ich wünsch' Euch eine gute Zeit, für Deinen Sohn alles Gute an der neuen Schule und liebe Grüße, gute Nacht
    Sara

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Ann,
    der Sommer hat wirklich seinen Namen nicht verdient. Ist ja schade, dass es bei der Abschlussfeier geregnet hat. Es ist schon ein komisches Gefühl, wenn ein Lebensabschnitt aufhört und ein ganz neuer anfängt!!! Ich habe es auch zweimal mitgemacht und war auch sehr gerührt. Aber es folgen noch viele dieser Art und jeder ist irgendwie anders...und doch haben alle eins gemeinsam...das Wort Abschied.
    Ich hoffe, dass Dein Sohn sich aber schnell an die neue Schule gewöhnt und seinen Weg dort machen wird!
    Viele liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  15. Es hört sich an, als hätte dein Sohn einen tollen Lehrer gehabt! Dann fällt der Abschied besonders schwer! Ohne Tränen hab ich das auch noch nie geschafft!
    Ich wünsche deinem Sohn, dass sich die anfänglichen Probleme schnell in Luft auflösen und er sich bald genauso wohl fühlt wie auf der alten Schule!
    Ganz liebe Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Ann,
    der "alte" Lehrer Deines Sohnes scheint toll gewesen zu sein. Meine Tochter hatte auf der Grundschule auch so ein großes Glück. Beim Abschied haben ALLE geweint. Die erste Zeit auf dem Gymnasium war dann toll, alles neu und aufregend. Der Einbruch kam nach ein paar Wochen,plötzlich war alles fremd und ein wenig unpersönlich. In der Grundschule noch total behütet und geherzt, sollten die Kiddies dann einfach nach 6 Wochen Ferien plötzlich GROß sein....Ja, und heute....geht sie in die 9 Klasse und ist glücklich und zufrieden, auch wenn sie manchmal was zu motzen hat :O)
    Liebe Grüße an Deinen Sohn, alles braucht seine Zeit und wird am Ende doch gut.
    EInen schönen Abend wünsche ich Euch!
    Liebe Grüße, Iris

    AntwortenLöschen