Freitag, 26. August 2011

Maximilian braucht Hilfe!

Hallo!

Als ich letztes Wochenende das Titelblatt unseres
Artikel über das Schicksal des kleinen Maximilian
las, musste ich feststellen, dass ich ihn bzw. seine
Familie *indirekt* kenne!
Wie traurig!
An sich ist sowas ohnehin schon immer traurig,
aber wenn einem die Familie bekannt ist,
macht es einen natürlich noch betroffener.

So ein kleines, blondes und fröhliches *Kerlchen*...
Foto: Heimat-Echo

Ihm hilft nur noch eine Stammzellenspende und eine Typisierungsaktion
findet Morgen statt. Div. Chemotherapien hat er auch schon
hinter sich. Wie er jetzt aussieht, seht ihr

Der Kindergarten, den er bis zu seiner Krankheit
besuchte, machte auf sein Schicksal aufmerksam. So ging es
jetzt durch die Presse und es war heute auch im
hiesigen Radiosender von dem Schicksal zu hören
Ein anderer Radiosender klärt auch über die
Vorgehensweise auf

Wenn man keine Stammzellen spenden kann,
kann man auch Geld spenden, das die
Gesellschaft KLICK HIER gut gebrauchen
kann für viele Typisierungen!

Wer mag, kann natürlich auch gern auf diese
Aktion hinweisen, man weiß ja nie...
es ist zwar wie die Nadel im Heuhafen,
aber jeder kleine Strohhalm zählt!

Ich drücke Maximilian und seiner Familie ganz
fest die Daumen, dass alles gut wird!!!
****

Kommentare:

  1. Ach es ist doch immer wieder schlimm wenn man davon hört und so wie Du auch noch kennt!
    Da fühlt man sich persönlich in die Verantwortung genommen nicht wahr liebe Ann!
    Dies hier durch einen Post publik zu machen ist eine gute Idee und ich drücke die Daumen das es Hilfe für den kleinen Maximilian geben wird!
    Dir sage ich auch Danke für diese Art von Hilfe!
    Nun werde ich mir deine Links genauer ansehen.
    liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  2. Konnte mich leider aus gesundheitlichen Gründen nicht typisieren lassen aber mein Mann hat sich in die Schlange der Wartenden eingereiht. Ich hoffe ein Spender wird bald gefunden. Im HA war ein großer Artikel , super gut platziert.

    AntwortenLöschen