Donnerstag, 4. August 2011

... noch mehr Vergängliches...

Ganz lieben und herzlichen Dank für
eure Kommentare zu meinem gestrigen
Post! So gut gemeinte und nette
Worte, einfach schön, *DANKE*!
Und schön auch, dass sich manch einenoch
an vorherige ähnliche Posts oder
Gegebenheiten erinnern, toll!

Und da wir gerade beim Thema waren,
möchte ich euch heute noch mehr Vergängliches
zeigen...

Dieses schöne Haus hier...

... stand bei uns am Ende der Straße leer..
Es beflügelte stets meine Gedanken...
wie wäre es darin zu wohnen...?
Und Platz für ein Lädchen wäre auch noch...

... ein verwilderter Garten...,
den hätte man in den Griff bekommen...

Was man wohl nicht in den Griff bekam,
waren die Abrissbirnen, denn ein paar
Monate später sah es so aus
(bzw. es sieht immer noch so aus!):




Ist das nicht ein Jammer???
Nur noch ein Haufen stehen liegen da...
ich konnte es gar nicht glauben, als ich
es das erste Mal sah!!!

Alle Träume = ein einziger Trümmerhaufen!

Macht`s gut, morgen ist schon wieder Freitag, juhu!
P.S. Leider habe ich nur die 3 Fotos oben von
dem "ganzen" Haus - hätte ich mal mehr gemacht,
hätte ich das zuvor geahnt!

Kommentare:

  1. Oh nein, wer kann denn so ein schönes Haus abreißen lassen? Das ist ja eine echte Schande!
    Ich bedaure es immer sehr, wenn Objekte alter Baukunst dem Abriss zum Opfer fallen. Für mich ist ein altes Haus immer schöner als ein neues.

    Viele liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ann,
    DAS ist wirklich ein Jammer!Da muss ich auch ganz tief seufzen...ganz viele,liebe Grüße,petra

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie traurig!!! Mich nimmt sowas immer mit. Ich bin eh ein Mensch, der Veränderungen hasst, die ich nicht beeinflussen kann. Also z.B. als mein Arbeitsvertrag auslief oder meine Große letztes Jahr ihr letztes Grundschuljahr hatte... Solche Dinge eben.
    Und zudem bin ich ebenso wenig mutig... Naja.
    Schade um das wunderschöne Haus!
    Nachti!!!
    Juliane

    AntwortenLöschen
  4. Ohn nein, dass kann man doch nicht machne, so ein wunderbares Haus abzureissen. Es sah ja so ganz gut erhalten aus. Wer weiss, was bald an der Stelle gebaut wird.
    Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube, da ticken wir beide gleich...
    Genau so ergeht es mir auch hin und wieder. Da stehen alte Häuser, die noch eine Seele haben, leer stehen und niemand kümmert sich drum. Entweder fallen sie von alleine zusammen oder sie werden "beseitigt". Diese Häuser erzählen doch Geschichte(n)... aber es ist leider immer wieder eine Frage des Geldes, ob es erhalten wird oder nicht. Und in den seltensten Fällen findet sich ein Liebhaber mit dickem Geldbeutel UND Geschick, das Haus so herzurichten, wie es seiner Seele entspricht.
    Aber schön, dass du es noch kennenlernen durftest und sogar ein Foto hast (wenn auch nur mit Ausschnitten).

    Ganz liebe Grüße, Karina

    AntwortenLöschen
  6. ... ich bin ja richtig entsetzt, wie kann man nur sooo ein schönes Haus abreißen, ich glaub Dir, dass es Dich zum Träumen gebracht hat, ich hatte auch gleich "Visionen"...
    Dir einen schönen Tag
    GGLG Antje

    AntwortenLöschen
  7. Ach ist das schade...um dieses Schöne Häuschen... war vlt eine Erbengemeinschaft und nun wird das Grundstück verkauft...tja sind nicht alles so Liebhaber wie wirhier im Bloggerland...das kenn ich - hier bei uns gibt es in der Nähe auch so ein Häuschen...ahc was habe ich schon geträumt davon ...was man alles damit machen könnte....hab ein schönes WE...lg tina

    AntwortenLöschen
  8. Da zerbricht mein Herz - ein so schönes altes mit vielen Geschichten gefülltes Haus einfach zu zerstören - wie schade!!!!!!! ich kann es bildlich vor mir sehen - Wohnhaus mit kleinen Laden! Leider hat nicht jeder den Sinn für was altes! Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  9. Das ist wirklich traurig. Aber das ist hier nicht anders... ich versteh das nicht, wie man die wunderschönen alten Häuser erst nicht mehr bewohnt, sie verfallen lässt und dann ...WEG damit!
    Ich hab auch schon mal so einen Post geschrieben, weil mich das so beschäftigt.
    Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende
    Viele Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Ohhh nein - das schöne Haus!! Wer hat denn sowas übers Herz gebracht? Schade, es war wirklich schön und so romantisch.
    Ich wünsche dir einen wunderbaren Freitag und schon mal ein tolles Wochenende.
    Ganz liebe Grüße von Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Das ist wirklich schade, so ein schönes Haus!!! Bei uns wird gerade die Grundschule abgerissen, das ist auch komisch, mein Sohn hat da die letzten drei Jahre verbracht, und die Hälfte ist schon weg. Das passiert neben dem Schulbetrieb!
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  12. ....was für eine Schande, so ein tolles Haus abzureißen, so einer Hammer-Haus und dann noch der wilde Garten. Ich verstehe dich, wenn ich an so einem tollen Traumhaus ständig vorbei gekommen wäre und auf einmal wirds einfach abgerissen, das ist sooo schade.
    Alles Liebe und ein schönes Wochenende
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Ann,
    wie schade um das schöne Haus und ich kann Dich gut verstehen, dass Du Dich schon darin gesehen hast, mit Lädchen und verwunschenem Garten.....

    Zu Deinem letzten Post möcht ich Dir noch sagen, wie schön ich es finde, dass Du Deine Mama so tief im Herzen trägst.
    Ich verstehe Dich sehr gut.
    Ich denke noch immer ganz oft und viel an meinen Bruder, der leider schon als kleiner Junge von uns gehen musste. Oft denke ich, was wäre heute wenn.....obwohl es schon so lange her ist.
    Aber in meinem Herzen hat er immer einen Platz!

    Ich drücke Dich.
    Alles Liebe, Iris

    AntwortenLöschen