Samstag, 12. November 2011

Hallo!

Und wieder ist eine Woche ins Land gezogen...
Ich wollte eigentlich schon letztes Wochenende
gepostet haben, aber als ich dann von der
schrecklichen Nachricht
gelesen habe, war es mir eigentlich vergangen,
denn ich war doch ziemlich geschockt...
und konnte es gar nicht glauben.
Inge war seinerzeit eine meiner ersten
Leserinnen... hm, ich kann das einfach
nicht fassen... abends noch gepostet, ins
Bett gegangen und nicht mehr aufgewacht...
So eine vitale, fitte, jugendliche und
unternehmungslustige Frau!
Das Leben ist einfach ungerecht...

Also Mädels, wieder einmal zeigt es, wie
schnell alles vorbei sein kann - genießt jeden
Tag (na, ich hab gut reden, ich selbst schaffe
das im Alltag leider meist nicht... ich arbeite
daran... eigentlich schon, seitdem meine Mutter
starb, aber... nun ja...).

Das Ganze ist zwar jetzt schon wieder eine
Woche her, aber ich wollte es hier doch nicht
ganz unerwähnt lassen, da es mich doch auch
beschäftigt hat...

Nun wieder zu etwas Angnehmeren bzw. zu
dem, was ich ursprünglich auch posten wollte,
nämlich den 2. Teil unseres Ausflugs in den
Hansapark - wir nahmen uns noch eine Stunde
"Auszeit" von dem Rummel (es war an dem Tag
so voll im Hansapark, kommt auf den Fotos gar nicht
so rüber...) und gingen an den nahen Ostseestrand
und zu dem Resort...


Ich wünsch euch ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Hallo Ann
    das mit unser Inge ist unfassbar ..aber ..ein wirklich gnädiges gehen dürfen .... sag ich ma so!
    Du hast so wundervolle Fotos in deinem Blog ..zwei davon ...diese Strand/Meer bilder gefallen mir so unendlich gut und ich wollte fragen ob ich diese beiden haben darf ..für meinen Blog ..genauer gesagt für ein Posting für meinen Angetrauten? Wenn nicht ....auch nicht schlimm ..aber ich dachte ...ich kann ja einfach mal fragen;-)
    liebsten Gruss
    Martina Paderkroete

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ann,

    Ja, ja wir sollen jedes Moment bewust leben und keine Zeit verschwenden mit kleinen und unbedeutenden Dingen. Einfach das beste geben was wir haben damit wir auch etwas hinterlassen, eine gute Erinnerung statt vielen Fragen oder ärgerliche kleine Dinge.

    Deine Bilder sind sehr schön und bestimmt ist man so gut ausgewäht vom frischen Wind! Gesunde Meeresluft die hungrig macht und danach schläft man wie eine Rose so ganz zufrieden...

    Lieber Gruss,

    Mariette

    AntwortenLöschen
  3. ich will auch ans Meer und eine Rose sein !!!

    AntwortenLöschen
  4. hihi, eine rose bin ich schon...ok-nur eine kleine...aber das meer fehlt mir hier...nicht nur zum einschlafen.....liebe ann, superschöne fotos hast du gemacht, vor allem vom wasser und die beiden vögel-ganz toll!
    tja, die inge hab ich gar nicht gekannt, bis ich samstagabend in manchen blogs kommentare las, die mich stutzen ließen und dann hab ich "nach inge geguckt", hab ihren blog gefunden und war richtig erschrocken...sehr sehr traurig, wenn so etwas passiert...aber wie du sagst und wie ich auch (mal wieder) gedacht habe-
    man MUSS jedem tag etwas schönes abgewinnen, sich und seinen lieben gutes tun...man weiß ja wirklich nicht, wann man selbst mal gehen muss...aber genug der schwerenöterworte, das leben läuft weiter und wir mit...am besten so wie heute durch herrlich helles sonnenlicht...da hat die ingebesrimmt auch was von!♥ganz liebe grüße von dornrös*chen

    AntwortenLöschen
  5. Ich hatte schon oft gesagt..wenn man von Dankbahr sein spricht:Ich bin jeden Morgen dankbahr das Ich aufgewacht habe...
    Danke dir fuer diese wunderschoene Bilder;)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ann, ich kannte Inge zwar nicht aber es tut mir so so so sehr leid! Es ist so schrecklich traurig:-((( ja Du hast recht, lasst uns das Leben geniessen so wie wir es nur können! Ganz liebe Grüße

    Syl

    Die Fotos vom Ausflug sind super!

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ann,
    ja, es ist wirklich unfassbar, ich hatte zwar nie "Blogkontakt" und dch beschäftigt es mich sehr.Es ist wirklich so, viel zu oft beschäftigen und ärgern wir uns mit irgendwelchem "Kleinmist", anstatt einfach nur geniessen und den Blick nach dem Schönen zu richten und verplempern somit unsere kostbare Lebenzeit.Aber zum Glück liegt es in unserer Hand es zu ändern und selbst zu entscheiden, ob wir uns ärgern oder freuen wollen.
    Deine Fotos sind wieder einmal superschön und vermitteln das Gefühl "Da möchte ich jetzt auch sein!" ;o)!Einen tollen Tag und viele, liebe Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Ann,

    ich kannte Inge leider nicht. Doch wenn man so etwas liest, wie schnell alles vorbei sein kann, dann ist es wirklich immer sehr traurig. Es ist nie schön, einen geliebten Menschen zu verlieren, besonders wenn es so unerwartet kommt!.......

    Die Bilder sind sehr schön. Besonders die fliegenden Möwen und das glitzernde Meer sind toll.
    Es grüßt dich herzlich Nicole und genieße den Tag....jeden Tag!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Ann,
    ich hab Inges Blog traurigerweise erst nach ihrem Tod kennengelernt und hab ganz schön schlucken müssen. Es ist so unglaublich, wie schnell es plötzlich vorbei sein kann... Dass ihr Mann sich jetzt zu Wort gemeldet hat, hat mich wirklich zu Tränen gerührt!
    Tja, wie schaffe ich jetzt den Wechsel zu deinen wundervollen Fotos? Wahrscheinlich gar nicht...
    Liebe Grüße,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Ann,
    mir geht es wie meiner Vorrednerin, ich kannte Inge vorher nicht, aber es tut mir sehr leid, sie war eine von uns.
    Ich drück dich ganz fest und danke für die schönen Urlaubsimpressionen, herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  11. Welch ein Post: Leid und Freud so nah beieinander.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. Ach ja , liebe Ann, wie Recht du hast…das Leben ist zu kurz…
    …da machen deine Bilder doch Lust auf spontan an die See fahren…,aber das muss kurz warten, leider…
    Schönes Wochenende,
    Maren

    AntwortenLöschen